WAZ Disskusion um Feuerwehr-Neubau 16.02.2017

Hattorf: Diskussion um Feuerwehr-Neubau

Der Bau eines neuen Feuerwehrhauses in Hattorf steht beim Stadtfeuerwehrverband,
dem Ortsrat Hattorf und der Freiwilligen Feuerwehr Hattorf ganz oben auf der Liste.
Allerdings wurden in der Bürgerfragestunde der Ortsratssitzung Hattorf/Heiligendorf
am Mittwoch erhebliche Zweifel gegenüber dem angepeilten Neubaustandort am
Ortsrand an der Krugstraße erhoben. Der Rat der Stadt hat den neuen 
Feuerwehrstandort jedoch bereits beschlossen.

Neubau statt Sanierung: Die Hattorfer sollen einen neues Feuerwehrhaus bekommen. Mit dem geplanten Standort sind einige Bürger aber nicht einverstanden.  Foto: Archiv

Hattorf

 

Wegen der Zufahrt zum benachbarten Wohngebiet Kahlenberg muss der Flächen-
nutzungsplan 
geändert werden. Fraglich sei es zudem - so eine Bürgerin aus Hattorf
- ob der Standort überhaupt für eine Bebauung geeignet ist, da es sich hier um einen
Bereich mit Feuchtwiesen handele. Ferner wurden ökologische Bedenken angeführt.
In diesem Revier sind beispielsweise Rehe, Frösche und Reiher beheimatet.

Ortsbürgermeister Marco Meiners informierte, das in Frage stehende Gelände sei in den
Flächennutzungsplan aufgenommen worden. Dies sei der von Politik und Planern be-
vorzugte Standort. Meiners kündigte an, es werde ein Beteiligungsverfahren für die
Bürger geben. Planungsrechtlich werde der Prozess weiter verfolgt. Es werde für die
Bürger aber „ausreichend Möglichkeit geben, Einwände vorzutragen“. Jedenfalls sei
der Planungsstand momentan noch nicht so weit gesichert, dass die Bürger informiert
werden könnten. 
In einem gemeinsamen Antrag zum Haushalt unterstreichen die
Fraktionen von CDU, SPD, FDP, 
PUG und Grünen, das alte Feuerwehrhaus nicht zu
sanieren, sondern zu gleichen Kosten einen 
Neubau zu erstellen. Daher wird die Stadt
gebeten, für die Ortsfeuerwehr Hattorf ein neues 
Feuerwehrhaus zu errichten. Auch
für die Ortsfeuerwehr Heiligendorf soll die Stadt 
- so ein Vorschlag der CDU
- „möglichst 2017“ eine Fläche für einen Neubau kaufen.

© CDU Stadtbezirksverband Hattorf/Heiligendorf 2020